Herzlich Willkommen

Alarmzeit

Montag, 24. April 2017, 11:43 Uhr

Alarmierte Stufe

Brand 3 Iptingen

Eingesetzte Kräfte

HLF 20/16 Wiernsheim
LF 8 Wiernsheim
MTW Wiernsheim
LF 8/6 Iptingen
LF 8 Pinache
LF 8/6 Serres
LF 16/12 Mönsheim
ELW 1 Mühlacker
HLF 16/12 Mühlacker
Drehleiter Mühlacker (DLK 23-12)
Polizei
DRK-Helfer vor Ort Wiernsheim
Rettungsdienst mit NEF und 2 RTW
Rettungsdienst OrgL / KBL / Ltd. NA
Kreisbrandmeister
Hauptamtsleiter Gemeinde Wiernsheim

Wohnung verraucht, Iptingen

Großalarm für die Feuerwehren Wiernsheim, Mönsheim und Mühlacker, den Rettungsdienst einschließlich DRK-Helfer vor Ort, die Polizei und den Kreisbrandmeister. Ursache: Essen auf Herd.

Wegen eines vermeintlichen Wohnungsbrands und möglicherweise Personen in Lebensgefahr wurde ein Großaufgebot der Rettungskräfte ins Iptinger Wohngebiet "In den Schleifwiesen" beordert. Dieses Mal dauerte es etwas länger, bis die Kräfte vor Ort waren - tagsüber zur besten Arbeitszeit sind eben nur relativ wenige Feuerwehrleute an ihrem Wohnort sofort greifbar.

Ein Zugführer aus Wiernsheim kam direkt von seiner Arbeit im Iptinger Wald zur Einsatzstelle und übernahm die erste Erkundung, die er dann mit dem Gruppenführer des zuerst eintreffenden Löschfahrzeugs aus Mönsheim fortsetzte. Schon dabei stellte es sich heraus, dass der Anlass für den Großalarm sehr wahrscheinlich ein relativ kleiner war.

Während die Löschfahrzeuge aus Wiernsheim, Iptingen, Serres und Pinache sowie der Löschzug aus Mühlacker einschließlich Drehleiter in kurzen Abständen eintrafen, holte bereits ein Trupp die Pfanne mit dem angebrannten Inhalt aus der Wohnung und stellte sie auf der Straße ab. Übrig blieben umfangreiche Belüftungsmaßnahmen der verrauchten Wohnung.

Autor: FF Wiernsheim,     Erstellt: 24. 04. 2017,     Aktualisiert: 29. 05. 2020,    

Bildergalerie (7 Bilder)