Herzlich Willkommen

Alarmzeit

Freitag, 07. Dezember 2018, 19:45 Uhr

Alarmierte Stufe

telefonische Verständigung

Eingesetzte Kräfte

HLF 20/16 Wiernsheim

Tierrettung, Wiernsheim

Im Wiernsheimer Wohngebiet Im Kazenloch sitzt seit dem Mittag eine Katze auf dem Dach eines Wohnhauses, miaut, kommt aber offenbar nicht von selbst wieder runter.

Also rufen die Hauseigentümer die Feuerwehr, können allerdings nicht angeben, wem aus der katzenreichen Nachbarschaft diese Katze gehört. Weil die Feuerwehr gerade mit dem Vorbereiten ihrer Weihnachtsfeier beschäftigt ist, sind einige Kameraden im Gerätehaus, als der Hilferuf dort telefonisch eingeht. Und zufällig ist ein Zimmermann dabei, der sich auf fremdem Dächern heimisch fühlt.

Also steigt der Zimmermann gut gesichert der Katze hinterher, die allerdings klar macht, dass sie nicht gerettet werden will und sich ans andere Ende des Dachs verzieht, immer schön auf dem First entlang. Eine Transportbox und ein großer Kescher werden von Nachbarn angeschleppt, aber wohin die Katze gehört, kann keiner sagen. Sie selbst miaut vor sich hin, und als ihr Retter zu nahe kommt, fasst sie sich ein Herz und krabbelt vorsichtig abwärts. Dann steigt sie um auf ein Vordach und springt von dort in den Garten, läuft zwei Häuserecken weiter und verschwindet in der Dunkelheit. Dem ersten Anschein nach unverletzt, so dass der Einsatz als Erfolg verbucht wird.

Autor: FF Wiernsheim,     Erstellt: 07. 12. 2018,     Aktualisiert: 21. 02. 2019,    

Bildergalerie (11 Bilder)