Herzlich Willkommen

Alarmzeit

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 16:52 Uhr

Papiercontainerbrand, Wiernsheim

Die Alarmierung erfolgte in Stufe K (Kleinsteinsatz), hätte aber genausogut in Stufe 2 (Brand in/an Gebäude) erfolgen können. Gemeldet war ein Mülleimerbrand. Allerdings handelte es sich bei dem Mülleimer um einen großen Papiercontainer, der direkt an der Außenwand des Rathauses stand und brannte.

Die ursprüngliche Besatzung des TLF 16/25 bestand nur aus vier Mann, was für den gemeldeten Kleinbrand ("brennt Mülleimer vor Rathaus") völlig ausreichend war. Auch der unerwartet große Papiercontainer war mit Hilfe des Löschwassers aus dem TLF in kurzer Zeit geflutet. Allerdings kamen später noch weitere Kameraden zu Hilfe, um die Straße abzustreuen, weil es an diesem Abend recht frisch war und nicht ausgerechnet die Feuerwehr für einen Folgeeinsatz in Form eines Glatteisunfalls verantwortlich sein wollte.

An der Einsatzstelle schaute auch der Bürgermeister vorbei, der eigentlich gerade auf dem Weg zu einer Besprechung mit dem Landrat war, sich aber vorher davon überzeugen wollte, dass sein Arbeitsplatz nicht abbrannte. Als Brandursache wird vermutet, dass (laut Zeugenaussage zuvor an der Einsatzstelle gesehene) Jugendliche den Container mit Silvesterböllern in Brand gesetzt haben.

Eingesetzt waren das TLF 16/25 und der MTW aus Wiernsheim.

Autor: FF Wiernsheim,     Erstellt: 04. 11. 2014,     Aktualisiert: 29. 03. 2020,